Nacken und Schulterschmerzen

Locker geht`s Leichter – Entspannung Pur

 Sanfte Gymnastik gegen Nacken- und Schulterschmerzen

Im Büro,  am Computer, Einkaufen – den Haushalt versorgen  der Stress ist da! 

 
Nacken und Schultern reagieren besonders empfindlich auf vermehrte Belastung. Da tut es gut, zwischendurch ein paar Minuten innezuhalten und gezielt gegenzusteuern. Unsere Dehn- und Lockerungsübungen lindern Schmerzen und bauen neuen Verspannungen vor.
 
Seufzende Schultern
Die Schultern mit dem Einatmen anheben. Beim Ausatmen die Schultern mit einem langen Ooooooh wieder absenken. Dabei alle Verspannungen bewusst von sich abfallen lassen. Die Übung beliebig oft wiederholen, mindestens aber fünfmal.
 
Schwingende Arme
Aufrecht hinstellen, die Füße beckenbreit. Die locker gehaltenen Arme um den Körper schwingen, den Schultergürtel dabei nicht mitbewegen, 10- bis 20-mal wiederholen.
 
Flügelschlag der Schulterblätter
Die Arme vor dem Brustkorb halten, die Finger wie Haken ineinandergelegt. Die Schultern locker lassen. Die Schulterblätter auseinanderziehen. Dabei rundet sich der Rücken leicht. Der Blick fällt nach unten.
 
Nun die Schulterblätter zusammendrücken und aufrichten. Dabei schiebt sich das Brustbein nach vorne. Der Blick geht geradeaus. Die Übung fünf- bis achtmal fließend mit geschlossenen Augen wiederholen.
 
Den Kopf dehen und neigen…
Aufrecht sitzen, Blick nach vorne. Kopf nach rechts drehen. Bis zehn zählen, ein wenig mehr drehen. Wieder bis zehn zählen, noch ein bisschen mehr drehen, wieder bis zehn zählen. Dann zurück zur Mitte und dasselbe zur anderen Seite wiederholen. Den Kopf um 45 Grad nach rechts drehen. Das Kinn und das linke Schulterblatt nach unten ziehen. Der Blick fällt zum Boden. Bis 30 zählen. Anschließend nach links wiederholen. Jetzt mit vorgeneigtem Kopf das Kinn zur Vorderseite der rechten Schulter ziehen. Der Blick geht zur Schulter. Bis 30 zählen, dann den Kopf aufrichten. Nach links wiederholen.
 
…bringt Schmerzen zum Schweigen
Rechte Hand auf die linke Schulter legen. Den Kopf nach rechts neigen. Linkes Ohr bewusst von der Schulter wegziehen. Schulter mit der rechten Hand nach unten drücken. Langsam bis 30 zählen. Kopf wieder aufrichten. Nach links wiederholen.

TIPP

Gut für Hals und Nacken – am Schreibtisch, vor dem Computer oder beim Fernsehen:

  • „Nickender Hund“: Im Sitzen Hände auf die Oberschenkel legen. Ohne Anstrengung winzig kleine „nickende“ Bewegungen mit dem Kopf machen.

  • „Armpendel“: Im Sitzen oder Stehen die Arme ohne Anstrengung aus den Schultern entgegengesetzt vor- und zurückpendeln lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s