Köln – Gemeinschaften von Jerusalem

Ein musikalisch-lyrischer Nachmittag

Einladung an Pfingstsonntag, 24. Mai, um 16.00 Uhr nach Groß Sankt Martin

Ein musikalisch-lyrischer Nachmittag

Mit Syrien verbinden aktuell viele eine krisenge-schüttelte Region. Doch es ist ebenso ein Land mit einer langen und tiefen christlichen Tradition. Deshalb ist es uns ein Anliegen, in Form dieses musikalisch-lyrischen Nachmittags diese Welt durch Klang und Text näher zu bringen.

„Musik und syrische Texte zu Maria“ lautet das Programm, das unter Mitwirkung des syrisch-katholischen Chors aus Köln Mülheim dargeboten wird. Dazu werden von uns lyrische Texte des Heiligen Ephrem, eines syrischen Kirchenvaters aus dem 4. Jh. gelesen. Instrumentalstücke (Beate Alsdorf, Flöte) sowie Gesang aus der westkirchlichen Tradition runden diese Stunde ab.

Der Eintritt ist frei, alle Spenden kommen der syrisch-katholischen Gemeinde unserer Stadt zu Gute. Lassen Sie sich mitnehmen zu einer musikalisch-lyrischen Reise, bei der sich Orient und Okzident begegnen.

viaKöln – Gemeinschaften von Jerusalem.

Advertisements

Meine liebe Nachbarschaft – Das Journal

Ruhe und Frieden

Meine liebe Nachbarschaft

Sie kennen den Ausspruch von Schiller,”es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt”.

Was für eine Nachbarschaft haben Sie? Ist ihr Nachbar freundlich oder beschwert er sich über jede Kleinigkeit?

Selbst Drohungen oder Tätlichkeiten gehören zum Alltag. Der Nervenkrieg zermürbt Sie und Ihre Familie.

Seien Sie stark, klug und schweigen Sie, lassen sie sich nicht auf ein Wortgefecht mit Ihrem Nachbar ein. Alle Konflikte kann man friedlich lösen und am Ende haben alle einen Gewinn, „den Frieden“, den man gesucht hat.

Gegenseitig Rücksicht aufeinander nehmen ist ein gutes Erfolgsrezept für eine gesegnete Nachbarschaft.

Reverend Peter Stanic

viaMeine liebe Nachbarschaft – Das Journal.