Ohne Worte

Advertisements
Veröffentlicht unter News.

Tagesgebet: 30-04-2015 – Das Journal

Tagesgebet: 30-04-2015

 

Zeichnung des Taufbeckens (1889)

Zeichnung des Taufbeckens (1889)

TAGESGEBET

Gott und Vater,

du erneuerst den Menschen

und schenkst ihm eine größere Würde,

als er sie im Anfang besaß.

Blicke auf das Werk deiner Liebe,

segne alle, die im Sakrament der Taufe

das neue Leben empfangen haben,

und erhalte sie in deiner Gnade.

Darum bitten wir durch Jesus Christus.

viaTagesgebet: 30-04-2015 – Das Journal.

Global Big Day

a very nice collage !

La Paz Group

Word bird map artwork by Team Redhead member Luke Seitz, a Bartels Science Illustration Intern at the Cornell Lab.

Team Sapsucker, the Cornell Lab of Ornithology’s competitive birding team, has participated in the World Series of Birding for quite some time. We’ve even had a couple of the Lab’s student participants, Team Redhead, as contributors to the blog. Over the last several years, Team Sapsucker has been breaking or coming very close to the US record for a Big Day — the most bird species seen or heard in 24 hours — but this year, ten days from now in fact, the team will be in Panama instead of staying in the southwestern US! Here’s what Chris Wood, captain of Team Sapsucker and eBird’s project leader, has to say:

The time of year has come when migratory birds cross continents and even hemispheres to return home to their nesting grounds. Because…

Ursprünglichen Post anzeigen 210 weitere Wörter

Veröffentlicht unter News.

Kunst lieben, Kunst hassen … auf dem Kunstmarkt | ARTE

KUNST LIEBEN, KUNST HASSEN … AUF DEM KUNSTMARKT

Samstag, 02. Mai um 3:05 Uhr (27 Min.)

Kunst ist zu einem Lifestyle geworden, Kunst verkauft sich global mit schwindelerregenden Preisen, Künstler sind zu Helden und Superstars der Neuzeit geworden. Doch was bedeutet das für die Kunst? Die Berliner Journalistin Nicole Zepter ist in dieser Folge auf der Art Basel und bei Christie’s unterwegs und sucht nach Antworten.

Der Kunstmarkt hat sich in den vergangenen Jahren massiv verändert. Kunst ist zu einem Lifestyle geworden, Kunst verkauft sich global mit schwindelerregenden Preisen, Künstler sind zu Helden und Superstars der Neuzeit geworden. Doch was bedeutet das für die Kunst? Das fragt sich auch die Berliner Journalistin Nicole Zepter im Buch „Kunst hassen. Eine enttäuschte Liebe“.

In „Kunst lieben, Kunst hassen … auf dem Kunstmarkt“ taucht Zepter in den Kunstmarkt ein, besucht die Art Basel, den Großsammler Thomas Olbricht in seinem Museum und ist bei einer Auktion bei Christie’s dabei. „Ich hatte das Angebot von russischen Sammlern über 20 Millionen Euro. Die haben klar gesagt, dass sie das dann alles auf den Markt werfen wollen“, erzählt die Galeristin Vera Munro, die seit Jahrzehnten ganz oben mitspielt. „Fracking ist leider sehr verbreitet“, berichtet der Galerist Guido Baudach. „Da tun sich Leute zusammen, kaufen viel von einem Künstler, steigern dadurch den Wert und die Nachfrage und verticken die Kunst bei Auktionen.“

Der amerikanische Berater Arthur Duncan berichtet, dass viele Galerien heute schon Verträge abschließen, dass nur sie in einem bestimmten Zeitraum ein verkauftes Werk zurückkaufen können und damit es nicht in einer Auktion landet. Viele Sammler können da nicht mehr mithalten. Thomas Olbricht sitzt ernüchtert in seiner öffentlichen Sammlung in Berlin. Nüchtern und klar ist dagegen die Position von Christie’s in London. Dirk Boll, Europachef des berühmten Auktionshauses, fasst es zusammen: „Das Werk ist so viel wert, wie ein Sammler in einer Auktion bereit ist zu bezahlen.“

viaKunst lieben, Kunst hassen … auf dem Kunstmarkt | ARTE.

Tagesgebet: 29-04-2015 – Das Journal

Tagesgebet: 29-04-2015

der heiligen Katharina von Siena

 

Allmächtiger, ewiger Gott,

du hast der heiligen Katharina von Siena

das Leiden Christi und die Wunden seiner Kirche

vor Augen gestellt.

Im Dienst an der Kirche

wurde ihre Liebe zu einem lodernden Feuer.

Mache auch uns, die wir zu Christus gehören,

bereit, die Leiden seiner Kirche mitzutragen,

damit einst

seine Herrlichkeit an uns offenbar wird.

Darum bitten wir durch Jesus Christus.

viaDas Journal Reports | Kirche | Church | Culture | Health.

Veröffentlicht unter Gebete.

GEMEINSAME INTERNATIONALE ERKLÄRUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG DER MENSCHENRECHTE VON CHRISTEN UND VERFOLGTEN IM NAHEN OSTEN – Internetpfarrei im Sinne von Padre Alex – Mag. Mag. Dr. Alexander Pytlik – Das Journal

GEMEINSAME INTERNATIONALE ERKLÄRUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG DER MENSCHENRECHTE VON CHRISTEN UND VERFOLGTEN IM NAHEN OSTEN

Jesus Christus

Der Ständige Beobachter des Heiligen Stuhles (= Vatikan = Papst) bei den Vereinten Nationen und anderen Internationalen Organisationen in Genf, Seine Exzellenz Erzbischof Silvano Maria Tomasi, C.S., hat für den heutigen zweiten Jahrestag der Erwählung Seiner Heiligkeit Papst Franziskus eine erfreuliche Mitteilung. Als Akt der Solidarität mit jenen Christen und Menschen anderer Gemeinschaften, die unter der fortlaufenden schweren Verletzung ihrer Menschenrechte leiden, hat eine Kerngruppe dreier Völkerrechtssubjekte, nämlich bestehend aus der Russischen Föderation, dem Heiligen Stuhl und dem Libanon, eine gemeinsame Erklärung verfasst, die ich unterhalb aus dem englischen Originaltext von den Vatikanseiten übersetzt habe und somit exklusiv in deutscher Sprache anbiete. Es ist offenbar zum ersten Mal, dass vor dem Menschenrechtsrat explizit die Kategorie der Christen benannt wird. Mit der Hervorhebung der für die Christen gefährlichen Situation im Mittleren Osten werden gleichzeitig sämtliche Missbräuche angesprochen, welche Personen jeglichen religiösen, ethnischen und kulturellen Hintergrundes erleiden, einfach nur weil sie ihre Religionsfreiheit und Glaubensfreiheit ausüben wollen, ohne dass sie verfolgt und getötet würden. Diese Erklärung wurde heute bei der Sitzung des Menschenrechtsrates im Genfer “Palais des Nations” präsentiert, nachdem ihr bereits eine große Zahl von Völkerrechtssubjekten (nach meiner Zählung 64, zum großen Teil Staaten) per Unterschrift formell beigetreten ist (ich führe sie unterhalb der Erklärung an), was einen positiven politischen Willen zur Unterstützung der Menschenrechte und zur Beseitigung der benannten Menschenrechtsverletzungen signalisiert:

viaGEMEINSAME INTERNATIONALE ERKLÄRUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG DER MENSCHENRECHTE VON CHRISTEN UND VERFOLGTEN IM NAHEN OSTEN – Internetpfarrei im Sinne von Padre Alex – Mag. Mag. Dr. Alexander Pytlik – Das Journal.