TAGESGEBET

Aposteln Mattias

Aposteln Mattias med en hillebard. Målning av Theodor Mohme 1842 på läktarskranket i Källsjö kyrka.

ERÖFFNUNGSVERS

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt

und ich habe euch dazu bestimmt,

dass ihr hingeht und Frucht bringt

und dass eure Frucht bleibt – so spricht der Herr.

Ehre sei Gott

Joh 15, 16

 

TAGESGEBET

Gott, du kennst die Herzen aller Menschen;

du hast es gefügt, dass der heilige Matthias

zum Kollegium der Apostel hinzugewählt wurde.

Deine Liebe lenke auch unseren Weg

und reihe uns ein

in die Schar deiner Auserwählten.

Darum bitten wir durch Jesus Christus.

 

 

Zwei Apostel: Paulus und Petrus, bittet für Viktor! – Das Journal

Zwei Apostel: Paulus und Petrus, bittet für Viktor!

Zwei Apostel: Paulus und Petrus, bittet für Viktor!

Kirche, News, Religion von Peter Stanic-Wuttke

Der Brauch der Verehrung der Heiligen geht bis auf die ersten christlichen Jahrhunderte zurück.

Geritzte Inschrift in der Kirche San Sebastiano in Rom, entstanden um 250: ‘Paule ed Petre petite pro Victore’ – die zwei Apostel werden um Fürsprache gebeten: ‘Paulus und Petrus, bittet für Viktor!’

Als Quelle können Sie angeben: Pastor Peter Stanic-Wuttke

Das Journal -Reports | Kirche | Church | Culture | Health

 

Das Bild ist Gemeinfreiheit, es handelt sich um ein Bild der Us-Regierungsbehörde und diese sind grundsätzlich gemeinfrei.

viaZwei Apostel: Paulus und Petrus, bittet für Viktor! – Das Journal.

Himmel offen

Himmel offen

Himmel offen

Impuls für den 1. Fastensonntag – 22.2.2015

Kaum war Jesus getauft und aus dem Wasser gestiegen, da öffnete sich der Himmel, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube auf sich herabkommen. 

Matthäus 3,16

Ist der Himmel verrammelt? Wie lässt er sich öffnen? Muss jemand getauft werden, um den Himmel offen zu sehen und den Heiligen Geist zu erleben? Geht es nur um das Jenseits?

Der Himmel ist eine U-topia, ein Un-Ort, ein Sehnsuchtsort – verheißen und erhofft. Seit Jesus öffentlich wirkt, ist er die Heimat der Gotteskinder – zugänglich für all jene, die der guten Nachricht vom angebrochenen Himmelreich trauen. Mit Jesus hat das Leben eine klare Perspektive: Der Himmel ist offen, er ist in mir, und er ist zwischen mir und denen, die Jesus auf der Spur sind.

Weil diese Spur zu Gott führt und weil der Heilige Geist mit unterwegs ist, kann ich getrost sein, dass der Himmel keine Utopie ist, kein Wolkenkuckucksheim, keine Vertröstung auf später, sondern meine Heimat bei Gott. Und Heimat ist da, wo ich verstanden werde und verstehe, wo ich lebendiger Teil der Kommunikation bin. Auch und gerade mit der göttlichen Dreifaltigkeit.

viaHimmel offen.

Die Predigt ist keine EIN-Mann-Show

Papst Franziskus sagt zur Kunst des Predigens: Die Predigten sollten weder eine Ein-Mann-Show noch übertrieben steif sein. Wir brauchen eine spontane, normale und religiöse Atmosphäre und keine Künstliche Predigt. Ein Showman führt Sie nie in das Geheimnis Gottes ein. Das gleiche gilt für gelehrte und künstliche Predigten, wir brauchen keine Effekthascherei. Wir vermitteln das Geheimnis Gottes und bringen Sie zum Staunen. Wir beten gemeinsam mit den Gläubigen vor Gott. Denn das Gebet ist ein Reden des Herzens mit Gott unserem Herrn.  Es ist besser zu Gott beten als in eine Talkshow anwesend zu sein.  Ich wünsche allen einen friedvollen Freitag.