Tagesgebet 27-06-2015

Kyrill von Alexandria

 

HL. CYRILL auch Kyrill oder Kyrillos VON ALEXANDRIEN
Bischof, Kirchenlehrer

TAGESGEBET

Vater unseres Herrn Jesus Christus,

durch deine Gnade

ist der heilige Bischof Cyrill von Alexandrien

unerschrocken eingetreten für den Glauben,

dass Maria deinen ewigen Sohn geboren hat.

Auch wir bekennen sie als wahre Gottesmutter

und bitten dich:

Rette uns durch die Menschwerdung

deines Sohnes Jesus Christus,

der in der Einheit des Heiligen Geistes

mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Quelle: Das Journal von Pastor Peter Stanic

Advertisements

Das Schweigen der Maenner

Heute Abend um 23:30 Uhr wird die Sendung: 

Das Schweigen der Maenner – ausgestrahlt!

Inhalt der Sendung:

Die katholische Kirche und der Kindesmissbrauch.

Wir wollen Klarheit und Transparenz ueber diese dunkle Seite in unserer Kirche sagte Bischof Ackermann im Namen der katholischen Bischoefe als er im Maerz 2014 ein interdisziplinaeres Forschungsprojekt vorstellte.
Die Wissenschaftler erhielten den Auftrag die zahlreichen Kindesmissbrauchsfaelle in der katholischen Kirche aufzuarbeiten.
Ein Jahr danach ist es Zeit fuer eine Zwischenbilanz:
Wie ehrlich meint es die katholische Kirche wirklich mit der Aufarbeitung?  Wie groß ist das Ausmass des Skandals?
Die Autoren Birgit Waernke und Sebastian Bellwinkel haben hinter die Mauern der katholischen Kirche geschaut. Sie fragen nach wie frei die Wissenschaftler wirklich forschen koennen ob die neuen kircheninternen Leitlinien zum Umgang mit den Taetern konsequent umgesetzt werden und welche Rolle die Ordensgemeinschaften spielen in deren Zustaendigkeit viele Schulen und Internate liegen. Der Film fragt auch nach den Verantwortlichen und laesst namhafte Katholiken zu Wort kommen die die Verbindung von Priesteramt und Zoelibat hinterfragen.
Sexualpsychologen weisen darauf hin dass der Zoelibat Maenner mit gestoerter Sexualitaet anziehe und selbst bei psychisch gesunden Priestern zu einer seelischen Unterernaehrung fuehren koenne.
Fuenf Jahre nach dem Bekanntwerden der ersten Missbrauchsfaelle kommen Bischoefe Ordensleute und Opfer zu Wort. Kritiker beobachten dass es der katholischen Kirche zuweilen mehr um das Wohl der Taeter aus den eigenen Reihen als um das Schicksal der Opfer geht. Manche befuerchten die gross angekuendigte wissenschaftliche Aufarbeitung sei nicht viel mehr als eine PR Aktion der Bischoefe.
Es wird klar dass viele Bischoefe ihren hehren Worten nur bedingt Taten folgen lassen und damit den Betroffenen die bis heute unter ihrer Ohnmachtserfahrung leiden ein weiteres Mal Leid zufuegen. Es mehren sich auch in der katholischen Kirche die Stimmen die sagen: Wir muessen den Opfern gerecht werden nicht dem Narzissmus unserer Institution.

 

Tegesgebet: 15-03-2015

Jesus Christus

 

Herr, unser Gott,

du hast in deinem Sohn

die Menschheit auf wunderbare Weise mit dir versöhnt.

Gib deinem Volk einen hochherzigen Glauben,

damit es mit froher Hingabe dem Osterfest entgegeneilt.

Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Tagesgebet 03-03-2015

242452

Herr, unser Gott,

behüte deine Kirche und verlass sie nicht.

Wir sind dem Tod verfallen

und gehen ohne dich zugrunde.

Hilf uns,

alles zu meiden, was uns schadet,

und zu suchen, was uns zum Heil dient.

Darum bitten wir durch Jesus Christus.

D: Kirche ruft zur Kundgebung gegen Rechts auf

D: Kirche ruft zur Kundgebung gegen Rechts auf

Vor zwei Wochen randalierten 4.500 Hooligans und Rechtsextreme in Köln und verletzten über 40 Polizisten. Die neue Allianz von Fussballprüglern und Rechtsextremen überraschte sogar den Verfassungsschutz. Jetzt konnten die ungleichen Partner erneut demonstrieren, diesmal in Hannover . Die katholische Kirche rief zu einer Gegendemonstration auf.

„Bunt statt Braun“: So hieß die Gegendemonstration eines Bündnisses, zu dem auch Hannovers katholische Kirche am Samstag in der Innenstadt einlud. Die Kundgebung richtete sich gegen den zeitgleich anberaumten Hooligan-Aufmarsch. Hannovers Propst Martin Tenge sagte, die Kundgebung wollte „ein deutliches Zeichen sein, dass Menschen aller kulturellen, nationalen und religiösen Herkunft in Deutschland ein versöhntes Miteinander leben wollen“. Besonders sollte sie den Muslimen Mut machen, „die selbst unter dem Missbrauch des Islam“ durch die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) litten. Der IS-Terror in Syrien und dem Nordirak bietet Rechten und Hooligans den Vorwand für ihre neuen Kraftdemonstrationen.

Bunt statt Braun

Zum Bündnis „Bunt statt Braun“ haben sich Verbände, Vereinigungen, Glaubensgemeinschaften, Kirchen, Gewerkschaften und politische Parteien zusammengeschlossen. Die Kundgebung wurde von allen Fraktionen des niedersächsischen Landtags unterstützt. Der Versuch der Landesregierung, den Aufmarsch von Rechtsextremen und Hooligans zu verbieten, war fehlgeschlagen. Das Verwaltungsgericht hatte das Verbot unter Auflagen aufgehoben.

Es waren rund 5.000 Hooligans und Sympathisanten, die am Samstag in Hannover demonstrierten. Das Gericht begrenzte ihre Kundgebung auf einen Ort hinter dem Hauptbahnhof und untersagte einen Demonstrationszug durch die Stadt.

Vermutlich Krawalle

Der Fußball-Fanforscher Gunter A. Pilz aus Hannover rechnete für Samstag mit Krawallen, weil die Kundgebung der Hooligans auch die linksautonome Szene auf den Plan rufe. Hooligans seien stark von Gewalt fasziniert und verabredeten sich gezielt zu Schlägereien, um sich einen „Kick“ zu holen. Allerdings hätten sie bei Demonstrationen in Mannheim und Dortmund gezeigt, dass sie auch friedlich bleiben könnten. Mit den Protesten gegen den Islamismus werben die Hooligans laut Pilz gezielt um gesellschaftliche Anerkennung.

(domradio/diverse 15.11.2014 mg)

viaD: Kirche ruft zur Kundgebung gegen Rechts auf.

Kehrtwende in der katholischen Kirche: Vatikan geht auf Schwule und Lesben zu | tagesschau.de

Vatikan geht auf Schwule und Lesben zu

Kehrtwende in der katholischen Kirche

Vatikan geht auf Schwule und Lesben zu

Stand: 13.10.2014 21:28 Uhr

Die Führung der katholischen Kirche geht einen Schritt auf Schwule und Lesben zu. Homosexuelle könnten die christliche Gemeinschaft mit ihren „Gaben und Eigenschaften“ bereichern, heißt es in einem Zwischenbericht des Vatikan bei einer Tagung von rund 200 Bischöfen zum Thema Ehe und Familie. Erstmals wird darin die Frage aufgeworfen, ob die Kirche Schwule und Lesben willkommen heiße und ihnen einen „brüderlichen Platz“ in den Gemeinden anbieten könne, ohne die katholischen Wertvorstellungen zu verletzen.

viaKehrtwende in der katholischen Kirche: Vatikan geht auf Schwule und Lesben zu | tagesschau.de.