Tagesgebet 03-07-2015

Der ungläubige Thomas

Der ungläubige Thomas (Gerrit van Honthorst, 17. Jh.)

Gerard van Honthorst 003“ von Matthias Stomer (fl. 1615–1649) – The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei. DVD-ROM, 2002. ISBN 3936122202. Distributed by DIRECTMEDIA Publishing GmbH.. Lizenziert unter Gemeinfrei überWikimedia Commons.

TAGESGEBET

Allmächtiger Gott,

am Fest des heiligen Apostels Thomas

bitten wir dich:

Höre auf seine Fürsprache

und bewahre unseren Glauben

in der Not des Zweifels;

öffne unser Herz für das Wort deines Sohnes,

damit wir wie Thomas ihn bekennen

als unseren Herrn und Gott

und das Leben haben im Namen Jesu Christi,

der in der Einheit des Heiligen Geistes

mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Quelle:  Das Journal von Pastor Peter Stanic

Advertisements

Tagesgebet 27-06-2015

Kyrill von Alexandria

 

HL. CYRILL auch Kyrill oder Kyrillos VON ALEXANDRIEN
Bischof, Kirchenlehrer

TAGESGEBET

Vater unseres Herrn Jesus Christus,

durch deine Gnade

ist der heilige Bischof Cyrill von Alexandrien

unerschrocken eingetreten für den Glauben,

dass Maria deinen ewigen Sohn geboren hat.

Auch wir bekennen sie als wahre Gottesmutter

und bitten dich:

Rette uns durch die Menschwerdung

deines Sohnes Jesus Christus,

der in der Einheit des Heiligen Geistes

mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Quelle: Das Journal von Pastor Peter Stanic

Tagesgebet: 17-05-2015 – Das Journal

Nightscene with stars and clouds – Photographer: Gerald Förster

Nightscene with stars and clouds – Photographer: Gerald Förster

TAGESGEBET

Allmächtiger Gott,

wir bekennen, dass unser Erlöser

bei dir in deiner Herrlichkeit ist.

Erhöre unser Rufen

und lass uns erfahren,

dass er alle Tage bis zum Ende der Welt

bei uns bleibt, wie er uns verheißen hat.

Er, der in der Einheit des Heiligen Geistes

Mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

viaTagesgebet: 17-05-2015 – Das Journal.

Tagesgebet: 15-05-2015 – Das Journal

Tagesgebet: 15-05-2015

Tagesgebet: 15-05-2015

Allmächtiger Gott,

in der Auferstehung und Himmelfahrt

deines Sohnes

öffnest du uns das Tor zum ewigen Leben.

Lenke unser Herz, dass wir auf ihn schauen,

den Urheber unseres Heiles,

der zu deiner Rechten thront,

und schenke allen Getauften das unsterbliche Leben,

wenn er in Herrlichkeit wiederkommt,

der in der Einheit des Heiligen Geistes

mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

viaTagesgebet: 15-05-2015 – Das Journal.

Tagesgebet: 08-05-2015 – Das Journal

Tagesgebet: 08-05-2015

 

Wir bitten dich, allmächtiger Gott,

präge und forme unser Leben

durch die österlichen Geheimnisse,

die wir in diesen Tagen feiern.

Heile und schütze uns durch die Macht

unseres auferstandenen Herrn Jesus Christus,

der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

viaTagesgebet: 08-05-2015 – Das Journal.

TAGESGEBET 25-04-2015 – Das Journal

TAGESGEBET

Darstellung des Evangelisten Marcus im Lorscher Evangeliar, karolingische Buchmalerei, um 810

Darstellung des Evangelisten Marcus im Lorscher Evangeliar, karolingische Buchmalerei, um 810

 

Herr, unser Gott,

du hast den heiligen Markus auserwählt,

durch das Wort des Evangeliums

dein Heil zu verkünden.

Gib, dass wir gläubig auf die Botschaft hören

und unserem Herrn Jesus Christus

in Treue nachfolgen,

der in der Einheit des Heiligen Geistes

mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

viaTAGESGEBET 25-04-2015 – Das Journal.

Die Morgenröte – ein wiederkehrendes Symbol für die Auferstehung Christi

Auferstehung

Auferstehung (Dieric Bouts, um 1455)

 

So heißt es in dem Ambrosius von Mailand zugeschriebenen und aus dem 4. oder 5. Jahrhundert stammenden Hymnus Aurora lucis rutilat, der zu den Laudes des Ostersonntags gesungen wird:

 

„Der Morgen rötet sich und glüht, der ganze Himmel tönt von Lob,
in Jubel jauchzt die Erde auf, und klagend stöhnt die Unterwelt.
Der starke, königliche Held zerbrach des Todes schweren Bann.
Sein Fuß zertrat der Hölle Macht: Aus harter Fron sind wir befreit.
Er, den der Stein verschlossen hielt, und den man noch im Grab bewacht,
er steigt als Sieger aus dem Grab, fährt auf in strahlendem Triumph.
Schon werden alle Klagen stumm, in Freude wandelt sich der Schmerz,
denn auferstanden ist der Herr; ein lichter Engel tut es kund.
Dem Herrn sei Preis und Herrlichkeit, der aus dem Grabe auferstand,
dem Vater und dem Geist zugleich, durch alle Zeit und Ewigkeit. Amen.“

 

hl. Ambrosius von Mailand